Gemeindeteich

Gemeindeteich / Kahrteich

IZ NÖ-Süd Straße 3, 2351 Wiener Neudorf

Öffnungszeiten: Mai bis August, täglich von 08:00 bis 21:00 Uhr, Badeschluss: 20:00 Uhr

September, täglich von 08:00 bis 20:00 Uhr, Badeschluss 19:00 Uhr

Bei Badeschluss muss die Wasserfläche verlassen sein, das Teichgelände muss zu den angegebenen  Zeiten verlassen werden.

Besucherauslastung aktuell

ROT: Derzeit kein Einlass mehr möglich. Bitte prüfen Sie diesen Status regelmäßig auf Veränderung.
GELB: Restplätze vorhanden, bei zeitnahem Eintreffen ist der Einlass sehr wahrscheinlich. Bitte beachten sie den Zufahrtsplan.
GRÜN: Besuch ist zur Zeit problemlos möglich. Bitte beachten Sie den Zufahrtsplan.

Die Daten werden von der Messstation des TCWN Tauchclub Wr. Neudorf zur Verfügung gestellt.

Tageskarten

Tageskarten können an Donnerstagen und Freitagen in der Zeit von 16 bis 19 Uhr im Gemeindeamt gekauft und bis Saisonende verwendet werden. Direkt beim Teich gibt es keinen Kartenverkauf mehr. Pro Person können 5 Karten pro Kategorie erworben werden.

Preise für Tageskarten

Montag bis Freitag Samstag, Sonntag und Feiertag

Erwachsene ab dem 18. Geburtstag:

Ganztägig: € 6,00

ab 14 Uhr: € 3,50

ab 18 Uhr: € 0,00

Erwachsene ab dem 18. Geburtstag:

ganztägig: € 7,00

ab 14 Uhr: € 4,50

ab 18 Uhr: € 0,00

Kinder ab dem 6. Geburtstag:

Ganztägig: € 3,00

ab 14 Uhr: € 2,00

ab 18 Uhr: € 0,00

Kinder ab dem 6. Geburtstag:

ganztägig: € 3,50

ab 14 Uhr: € 2,50

ab 18 Uhr: € 0,00

Kinder vor dem 6. Geburtstag: € 0,00 Kinder vor dem 6. Geburtstag: € 0,00

 

Saisonkarten

Neben den Tageskarten wird jährlich ein Kontingent an Saisonkarten ausgegeben.

Jährliche Badegebühr im Rahmen der WNC (Wiener-Neudorf-Card)

 

Aufgrund der verordneten Covid-19-Beschränkungen gelten folgende Regelungen

  • Nachweis der geltenden 3-G-Regelung
  • Badebetrieb täglich von 8 bis 20 Uhr - das Teichgelände ist bis spätestens 21 Uhr zu verlassen.
  • Bitte beachten Sie die Regelungen beim Eingangs- und Ausgangsbereich.

Was sie beim Eintreten in den Gemeindeteich mitbringen müssen:

• Gültige und aktivierte Wiener Neudorf-Card UND zum Nachweis der geltenden 3-G-Regelung:
• Antigen-Test Gültigkeit 48 Stunden (inkl. Namen und Uhrzeit)
ODER,
•Selbsttest mit Nachweis (weitere Infos: https://notrufnoe.com/selbsttestung)
ODER,
• PCR Test Gültigkeit 72 Stunden (inkl. Namen und Uhrzeit)
ODER,
• Nachweis 1. (ab dem 22. Tag nach der Impfung) oder 2. COVID-Impfung (inkl. Namen und Datum)
ODER,
• Antikörpertest (Laborbefund) nicht älter als 3 Monate
ODER,
• Absonderungsbescheid nicht älter als 6 Monate

Informieren Sie sich täglich über die aktuelle Besucherauslastung über das Ampelsystem auf der Website der Gemeinde unter www.wiener-neudorf.gv.at/freizeit.html und prüfen Sie vorab, ob sich die Fahrt zum Teich lohnt.

Wir bitten zu berücksichtigen, dass die Badeaufsicht betreffend der Zutrittsregelungen keine Ausnahmen machen kann! Daher bitte unbedingt einen Nachweis betreffend Corona Schutzmaßnahmen mitbringen!

Grünalgen im Kahrteich

Fadenalgen sind ein natürlicher Bestandteil von allen Gewässerökosystemen. Das Wachstum dieser Algen hängt wie bei allen anderen Pflanzen auch von der Licht- und Nährstoffverfügbarkeit sowie von der Temperatur ab. Neben dem sehr milden Winter konnte heuer bereits im März eine deutliche Wasser-Temperaturerhöhung verzeichnet werden. Die im Kahrteich derzeit zu beobachtenden Fadenalgen gehören zur Gruppe der Grünalgen und wie der Name schon besagt, bilden Fadenalgen lange Fäden aus. Die Länge der Fäden kann unterschiedlich sein. Bei einigen Arten ragen etliche Zentimeter lange Fäden aus dem Boden, andere Arten umwickeln mit ihren Fäden ganze Uferbereiche. Da sie einen Teil ihres Nährstoffbedarfes aus dem Gewässerboden entnehmen können, sind sie in der Lage, auch dann noch zu wachsen, wenn im freien Wasser des Kahrteiches die Nährstoffe für die mikroskopisch kleinen Planktonalgen zu Ende gehen. Wie alle Pflanzen betrieben auch die Fadenalgen Fotosynthese und sorgen so für eine Anreicherung des Wassers mit Sauerstoff. Sie entwickeln sich bevorzugt in den gut durchlichteten Uferbereichen. Bereits im Frühsommer 2012 traten sie verstärkt in Erscheinung. In letzter Zeit konnten auch vermehrt andere Pflanzen im Kahrteich festgestellt werden. Diese sogenannten "Makrophyten" wurden von Tauchern des Tauchclubs Wiener Neudorf in Zusammenarbeit mit den Limnologen der DWS-Hydro Ökologie mehrmals ausgepflanzt. Bei starkem Wachstum der Makrophyten erhalten die Fadenalgen auf Dauer nicht genug Nährstoffe und werden deutlich reduziert. Bis die Algen jedoch zurückgehen, kann es mehrere Wochen dauern. Der Ruf der Algen ist denkbar schlecht, da viele Leute mit Algen automatisch Begriffe wie Algenpest, Algenschleim oder Killeralgen verbinden. Diese sind jedoch ganz bestimmte Phänomene, welche hauptsächlich im Meer auftreten und mit unseren Fadenalgen im Kahrteich absolut nichts zu tun haben! Algen sind keine Krankheit, deshalb kann man einen Teich auch nicht davon heilen; sie sind einfach ein Bestandteil des Ökosystems Teich. Weitere Informationen zum Kahrteich finden Sie unter www.tcwn.at.

Roland Krammer, Obmann des TCWNs

© 2021 Alle Rechte vorbehalten.

Download Gemeindezeitung

September 2021
August 2021
Juli 2021
Juni 2021
Mai 2021
April 2021
März 2021
Februar 2021
Jänner 2021
Dezember 2020
November 2020
Oktober 2020
September 2020
August 2020
Juli 2020
Juni 2020
Mai 2020
April 2020
März 2020
Februar 2020
Jänner 2020
Dezember 2019
November 2019
Oktober 2019
September 2019
August 2019
Juli 2019
Juni 2019
Mai 2019
April 2019
März 2019
Februar 2019
Jänner 2019
Dezember 2018
November 2018
Oktober 2018
September 2018
August 2018
Juli 2018
Juni 2018
Mai 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Jänner 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Jänner 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016